Stefan Schiek & Cosima Göpfert

Zur Ausstellung

Die Galerie Waidspeicher befindet sich im reizvollen Kulturhof zum Güldenen Krönbacken inmitten des Lateinischen Viertels der Erfurter Altstadt.

In der Galerie auf der Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt wird internationale sowie nationale zeitgenössische Kunst präsentiert. Vorrangig kann der Besucher in der Galerie Waidspeicher Objekte, Installationen, Plastiken, Kunsthandwerk und Szenografie bewundern sowie Grafik, Fotografie und Malerei.

Die Förderung regionaler Künstler, Kunst- und Kulturvereine hat sich die Galerie besonders zur Aufgabe gemacht.

Weitere Informationen zum Kulturhof zum Güldenen Krönbacken sowie zum Waidspeicher finden Sie unter: https://kunstmuseen.erfurt.de/km/de/waidspeicher/kulturhof_zum_gueldenen_kroenbacken/index.html

Das Kuratorische Konzept

Die Ausstellung von Cosima Göpfert und Stefan Schieck wurde in der Galerie Waidspeicher vom 23.03 bis 12.07.2020 präsentiert. Ihre Kunstwerke erstecken sich über zwei Etagen. Auch in den Gängen zwischen den zwei Ausstellungsräumen befinden sich vereinzelte Arbeiten der beiden Künstler.

Bei der Präsentation der Werke wurde sich dafür entschieden, die Künstler nicht räumlich voneinander zu trennen, sondern sie gemeinsam auszustellen.

Die Werke im Eingangsbereich bieten eine kleine Vorschau darüber, mit welchen Materialien sich die Künstler beschäftigen und was auf den Besucher zukommt. Die Werke der beiden Künstler wirken sehr harmonisch gemeinsam in den Ausstellungsräumen. Es scheint beinahe so, als stände jedem Werk von Göpfert einem von Schiek gegenüber. Wie ein Dialog reagieren sie aufeinander. Dies wird unter anderem sehr gut bei der Spiegelung von Schieks „Botschaft“ sichtbar, bei welchem die Menschen auf seinem Bild, Göpferts „Urchin“ zu betrachten scheinen (siehe Abbildung 1). Auch „Hover“ von Stefan Schieck, welches Formen aufgreift, die Göpfert unter anderem in ihrer Reihe „Wabe“ verwendet, ist passend platziert.  

Zusätzlich ist zu bemerken, dass Stefan Schieks glänzende Lackarbeiten sowie Cosima Göpferts Porzellan Skulpturen einen spannenden Kontrast zu dem historischen Waidspeicher mit seinen Holzbalken und alten Wänden bilden.  

Das eigene Interesse an der Ausstellung

Für mich bietet die Ausstellung in der Galerie Waidspeicher einen besonderen Reiz. Aufmerksam geworden bin ich gerade auf diese Ausstellung, durch die Glanzlack-Arbeiten von Stefan Schiek, die mich sehr fasziniert haben. Er greift darin ein sehr aktuelles Thema auf: die Virtuelle Realität. Er schafft beeindruckende irreale Welten, in welcher der Betrachter selbst durch dunkle Flächen eintauchen kann, in welchen er sich selbst und seine Umgebung wiedererkennt.  

Selbst vor Ort zu sein und die außerordentliche Harmonie der Werke von Stefan Schieck und Cosima Göpfert veranlassten uns dazu, beide Künstler zu thematisieren. Ein „Auseinanderreißen“ der Ausstellung sowie der damit verbunden Werke, die miteinander und zueinander wirken, war für uns undenkbar.

-Anja Kinscher

Auf der nächsten Seite geht es zu den Künstlern & zur
digitalen Kunstvermittlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.